Donnerstag, 12. Dezember 2013

HEIL-SAMES Zeit-Geschenk



Zeit vergeht nicht – Zeit entsteht
Weil die Zeit gekommen ist,
weil Zeit erfüllt wurde,
weil durch die Ewigkeit in der Zeit
Zeit neu wurde,
können wir Zeit geben,
Wirklichkeit neu sehen,
im Licht der göttlichen Zeitsetzung
die Ewigkeit spüren,
das Vorhandene vom Nicht-Vorhandenen
unterscheiden:

Schmerz ist bedrückend,
Leid ist bedrückend,
Hunger ist bedrückend,
Durst ist bedrückend,
Krankheit ist oft tödlich.

Krieg ist verheerend,
Hass ist verheerend,
Ablehnung ist vernichtend.

Wo aber Gott selbst
in die Zeit leuchtet,
wird die Zeit umwälzend,
revolutionär.
Im Stall entsteht Zeit,
die heil macht,
Zeit aus der Quelle der Ewigkeit,
da wird aus der Hetze der Jahre
die Stille der betenden Anschauung:
Gott wird Zeit.
Für die Zeit
Das ewige Heil.


Spirale des Ewigen,
eingefädelt in Zeit,
von Ewigkeit eingelassen
in das Quadrat irdischer Welt.
Von Oben und Unten,
von dort nach hier.
Die Augen zu den Bergen erheben
 sie bezeugen
Hilfe kommt zu –
Ewigkeit im Spiegel der Welt.

Zeit geben - Zeit nehmen,
Psalm 121 klingt an, 12.12.13