Sonntag, 12. Januar 2014

Aus dem levantinischen Tagebuch: Damaskus - in der Omayyaden-Moschee


Sonnenbeglänzter Marmor -
die Tore steh'n offen -
einladender Lichtschein. 

Doch draußen stehen die Hüter
versteinerten Glaubens
und perpetuieren
Kleidervorschriften für Frauen.

Drinnen jedoch
vier Nischen
für die vier Rechtsschulen -
nebeneinander
im gemeinsamen Beten
ausgerichtet nach Mekka,
und dazwischen ehrwürdige Männer,
die Kinder segnen
und beschwerten Seelen
Tröstungen zusprechen.

Und wer tieferen Kontakt
mit dem Göttlichen sucht,
verweilt vor dem Sarkophag
von Yahya-Johannes,
damit die Sinne sich wandeln
zu Hoffnung und Neubeginn.