Montag, 26. Oktober 2015

Prophetische Stimmen.

Auch Propheten haben zwei Seiten.
Den Eiferern Gottes
mangelt nicht selten
die Achtsamkeit
und wohlwollende Liebe.
Und mancher meint gar,
Gott für sich
in Anspruch nehmen zu können.


Aber es gibt auch
andere prophetische Stimmen,
die anklagen:
gegen Ausgrenzung,
die Ungerechtigkeit
beim Namen nennen,
die den Habgierenden
die Leviten lesen
ohne Rücksicht
auf die eigene Person.

Es sind prophetische Stimmen,
die die Schönredner entlarven
und die Spekulanten
ins Licht der Öffentlichkeit ziehen.


Bei Gott gilt nicht Geld,
denn Gottes Geltung 
lässt sich nicht entgelten.
Gott liegt quer
zum ökonomischen Kreislauf
von Gewinn und Verlust.

Weil das immer Habenwollen
die Harmonie des göttlichen Heil-Seins
zerstört,
zeigt sich die göttliche Rückseite
als verwirrendes Dunkel.
Das hellt sich erst dort wieder auf,
wo prophetische Stimmen
in Geltung gesetzt werden.